konventionelle Dachstühle

Wir bieten Ihnen als Meisterbetrieb gerne auch das berühmte „Dach über dem Kopf“  an.

Da die technischen Neuerungen auch und gerade auf dem Bausektor nicht Halt machen,
halten wir unseren Wissenstand immer aktuell.

Deshalb ist es bei uns Standard (außer der Kunde möchte explizit eine andere Variante),
dass wir für konventionelle Dachstühle auf Konstruktionsvollholz zurückgreifen.

Warum Konstruktionsvollholz?

  • Technisch getrocknetes Holz
  • Festigkeitssortiertes Holz
  • Meist aus wirtschaftlichen Gründen keilgezinktes Holz
  • Aufgrund des Einschnittes und der Materialfeuchte wenig Rißbildung
  • Formstabil
  • Bei Beachtung des konstruktiven Holzschutzes kann es OHNE CHEM. Holzschutz („Imprägnierung“) eingebaut werden
  • Üblicherweise in der Holzart Fichte (auch Lärche, Douglasie, Kiefer… möglich)
  • SCHNELL und ZEITNAH liefer- und einsetzbar, da Lagerware beim Lieferanten!
  • Ständige Qualitätskontrollen bei der Herstellung
  • Nach Liste lieferbar

Wichtig: Konstruktionsvollholz ist ganz „normal, gewachsenes“ Holz –
nur industriell auf den heutigen Stand der Technik veredelt!

Gerne erläutere ich Ihnen die Vorteile aus der Praxis gegenüber Bauschnittholz in einem persönlichen Gespräch!

 

Zimmerei – Bau – Amberg-Sulzbach – Oberpfalz